Bücher, Lifestyle
Schreibe einen Kommentar

„Roadmovie Kapstadt“ – Ulf Iskender Kaschl stellt seinen Roman in Kapstadt vor

Der Autor Ulf Iskender Kaschl stellt seinen Roman „Roadmovie Kapstadt“ am 22. November, um 18:00 Uhr im Goethe Zentrum Kapstadt vor (Buitenkant 155, Gardens). Der Eintritt ist frei.

Der Roman erzählt die Geschichte Alexanders, der als junger Austauschstudent Südafrika in einer Zeit des Umbruchs kennen lernt, als Nelson Mandela als erster Präsident der ‚Rainbow Nation’ ein zerrissenes, widersprüchliches Land auf den langen Weg zu sich selbst führt.

Schönheit und Abgründe Südafrikas, schillernde Figuren, die sich wie Strandgut in Kapstadt versammeln, der Kontrast zwischen Arm und Reich – das Kaleidoskop der Post- Apartheidsgesellschaft zieht Alex schnell in seinen Bann. Dann verliebt er sich in die junge Burin Mona, deren selbstbewusste Art ihn betört, deren abrupt hervorbrechende rassistische Tendenzen ihn aber immer wieder befremden. Die Beziehung wird zu einem Sinnbild für Südafrika – einerseits spürt Alex eine große Liebe zu Land und Menschen, auf der anderen Seite vermag er die tief traumatisierte Gesellschaft nicht zu entschlüsseln. Er verlässt das Land mit vielen Fragezeichen im Kopf, nur um in Deutschland all das zu vermissen, was ihm ein Jahr lang den Atem geraubt hat. Jahre später, kurz vor der Fußball-Weltmeisterschaft, kehrt Alexander zurück und findet ein radikal verändertes Land vor. Verblüfft begibt er sich auf eine Reise entlang alter Pfade.

ulf iskender kaschl - roadmovie kapstadtUlf Kaschl gelingt in seinem Debütroman eine überzeugende Synthese zwischen packendem Abenteuerroman und aktueller Gesellschaftskritik. „Roadmovie Kapstadt“ ist ein kurzweiliges, authentisches Portrait der Stadt am Kap.

Ulf Iskender Kaschl wurde 1975 in Trier geboren. Er verbrachte die ersten zwei Jahre seines Lebens in Izmir, Türkei. Später folgten längere Aufenthalte in den USA, Südafrika und Slowenien. Die Erfahrungen in Kapstadt im Jahre 1999 und den darauf folgenden intensiven Reisen durch Südafrika verdichtete er in seinem Debütroman „Roadmovie Kapstadt“, erschienen im Juni 2010 im édition trèves Verlag, Trier. Kaschl erhielt in den letzten Jahren verschiedene Auszeichnungen für seine Kurzgeschichten. Er arbeitet als Lehrer für Biologie und Englisch an einem Gymnasium in Stuttgart.

Weitere Informationen: www.kaschl.de 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.