Alle Artikel in: Bücher

Südafrika: Ein amerikanischer Traum am Kap der Guten Hoffnung …

… oder „Die Anfänge der Stellenbosch Farmers’ Winery“ Die Geschichte des William Charles Winshaw ist als durchaus filmreif zu bezeichnen: Im zarten Alter von zwölf Jahren beginnt er als mittelloser Ausreißer im amerikanischen Kentucky seine Suche nach dem Glück – und stirbt gut achtzig Jahre später als Eigentümer des größten Weinproduzenten Südafrikas, der Stellenbosch Farmers‘ Winery. Was für die USA die unbegrenzten Möglichkeiten, sind für Südafrika die unwahrscheinlichen Biografien. Angefangen bei der vielleicht bedeutendsten Einzelperson unserer Zeit, des für fast dreißig Jahre weggesperrten Nelson Mandela, der darauf Präsident und Versöhner eines neuen Südafrikas wurde, finden sich in diesem Land klassische und moderne Abenteurer, schillernde Gestalten, Aussteiger und Eroberer zuhauf. Gerade um die großen Weinfarmen ranken sich Liebes- und Geistergeschichten, Erfolgsstories und Tragödien, von denen so manche – begünstigt durch das Setting in einer dramatisch grandiosen Natur, der einzigartigen Architektur des Cape-Dutch Stils und die dem Weinanbau per se eigene Portion Romantik – Stoff für große Erzählungen sein könnten. Für den Reisenden ist das Westkap Südafrikas mit seinen Wein und Obst produzierenden Tälern auch heute noch ein besonders reizvolles Ziel. …

„Roadmovie Kapstadt“ – Ulf Iskender Kaschl stellt seinen Roman in Kapstadt vor

Der Autor Ulf Iskender Kaschl stellt seinen Roman „Roadmovie Kapstadt“ am 22. November, um 18:00 Uhr im Goethe Zentrum Kapstadt vor (Buitenkant 155, Gardens). Der Eintritt ist frei. Der Roman erzählt die Geschichte Alexanders, der als junger Austauschstudent Südafrika in einer Zeit des Umbruchs kennen lernt, als Nelson Mandela als erster Präsident der ‚Rainbow Nation’ ein zerrissenes, widersprüchliches Land auf den langen Weg zu sich selbst führt.

DER DEUTSCH-SÜDAFRIKANISCHE ERBFALL – 2. AUFLAGE

Sechs Jahre nach der 1. Auflage steht nun die 2. Auflage kurz vor der Fertigstellung; der Drucker wird das Buch Mitte April 2013 ausliefern. Auf 288 Seiten hat der Autor Dr. Günter Pabst die rechtlichen, steuerlichen und praktischen Basis-Informationen zu letztwilligen Verfügungen und zur Abwicklung von Erbfällen zusammengestellt. Die 1. Auflage wurde dabei stark überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht.

Nachts, wenn das Fernweh kommt

Im Halbschlaf bekomme ich mit, wie die Herbstfront Stuttgart erreicht, und die erste Welle kalten Niederschlags an die Schindeln brandet. Die Heslacher Kirchturmuhr schlägt halb drei. In knapp drei Stunden heißt es aufstehen und seinen Platz einnehmen im Uhrwerk der deutschen Gesellschaft. Mich schaudert und ich ziehe die Decke über beide Ohren. Plötzlich – ein wohlvertrautes Summen. Wer in Dreiteufelsnamen schreibt mir denn um diese Zeit noch eine SMS?