Monate: April 2011

Südafrikas Polizei am Pranger

Eine brutale Prügelorgie mit Todesfolge erinnert an Apartheid-Methoden. Der harten Gannischen Polizei fallen im Durchschnitt jeden Tag zwei Personen zum Opfer. Die Öffentlichkeit am Kap nimmt die brutalen Methoden achselzuckend hin – es sei denn, ein wehrloser Demonstrant wird erschlagen. Am Ostersamstag ist in der Township Meqheleng in der südafrikanischen Provinz Free State Andries Tatane beerdigt worden, ein 33 Jahre alter Lehrer, der am 13. April an einem Protestmarsch teilgenommen hatte und den dabei uniformierte Polizisten so schwer verletzten, dass er auf der Strasse zusammenbrach und verschied.

Twittern und Web-TV: digitale Wahlhelfer in der Republik Südafrika

Workshop in Durban mit dem „Multi Party“-Ansatz. Ob Onlinewerbung auf Facebook, die Verteilung des Parteiprogramms auf Memory-Sticks oder interaktive Kommunikation via Twitter: Quer durch Südafrikas Parteienlandschaft experimentieren die Wahlkampfstrategen derzeit mit den neuen digitalen Instrumenten der Politischen Kommunikation. Um dem stark wachsenden Bedarf nach zusätzlichem Fachwissen, innovativen Ansätzen und aktuellen Erfahrungen im Web 2.0 nachzukommen, gestalteten das KAS-Länderprogramm Südafrika und das Regionale Medienprogramm Subsahara-Afrika der Konrad-Adenauer-Stiftung gemeinsam einen sorgfältig aufeinander abgestimmten Workshop in Durban/KwaZulu Natal. Vertraut wurde in diesen zwei Tagen dabei auf den im Länderprogramm bewährten „Multi-Party“-Ansatz.

Magic Mountain Productions : aktiv in der Herbstsaison in Kapstadt

Erfahrung ist der Schlüssel zum Erfolg. Während der Gürtel um die Marketingbudgets enger geschnallt wird, zeigen sich Firmen wählerischer im Bezug auf Shooting-Locations und begreifen die wichtige Rolle erfahrener Produktionsfirmen. Magic Mountain Productions wird eben diesem Anspruch gerecht und punktet durch einträgliche Langzeitpartnerschaften mit ihren Kunden. Sabina Jakob, der Kopf der Produktionsfirma formuliert dies so: „Obwohl es eine Tendenz gibt, weniger zu reisen, haben wir es geschafft, tolle Jobs zu sichern. Wir produzieren mit kleineren Budgets, sind aber immer noch in der Lage, fantastische Resultate für unsere Kunden herauszuholen.“

Neu im Team von CAPETOWN-ONLINE

Ab sofort schreibt Peter Ascherl für CAPETOWN-ONLINE. Peter Ascherl (53) arbeitet in Frankfurt als Partner einer exklusiven Schweizer Personal- und Unternehmensberatung (www. formationsgroup.com) und lebt mit seiner Familie westlich von München. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt im Bereich Executive Search. Hier hat er sich auf den Handel, die korrespondierende Lebensmitteindustrie sowie e – commerce und social media spezialisiert. Vor dieser Zeit war er lange Jahre erfolgreich als Geschäftsführer in mittelständischen Unternehmen tätig.