Jahr: 2011

Südafrika: Aus für das „System Malema“

In meinen Beiträgen vom 20. Juni 2011 (Das „System Malema“ in der südafrikanischen Politik) und 02. August 2011 (Wie das „System Malema“ sich entwickelt) hatte ich Einblicke gegeben in Anfänge, Funktionsweise und Ausbreitung eines scheinbar cleveren politischen Systems. Im Mittelpunkt steht der Präsident der Jugend-Organisation (ANCYL) des African National Congress (ANC), Julius Malema (30).

Südafrika auf dem Weg zu Verstaatlichung und Enteignung

Südafrika verrottet, intellektuell und moralisch – langsam, aber sicher. Korruption und Vetternwirtschaft haben epidemische Züge angenommen. An die Spitze von Staat und Politik haben es zwielichtige Gestalten geschafft; allen voran Präsident Jacob Zuma, der sich einem Korruptionsprozess nur deshalb entziehen konnte, weil die Ermittlungsbehörden jede Menge formale Fehler gemacht hatten.

Das „System Malema“ in der südafrikanischen Politik

Julius Malema (30) ist als Präsident der Jugend-Organisation des African National Congress (ANC Youth League – ANCYL) wiedergewählt worden, für eine zweite dreijährige Amtszeit. Auf dem gerade zu Ende gegangenen Kongress der ANCYL in Midrand gab es keinen Gegenkandidaten – es war in jeder Hinsicht ein „Heimspiel“ für den Politiker in Südafrika, der schon seit langer Zeit wie kein anderer die Aufmerksamkeit der Medien auf sich zieht.

„Sincerely yours“: der Kapwinter ist im Kommen

Dear Klaus, der Kapwinter ist im Kommen. In der vergangenen Nacht stürmte es, am Morgen war der Tafelberg mit dunklen Wolken verhangen, im Laufe des Vormittages fing es an zu regnen. Verglichen mit dem Winter in Deutschland, geschweige denn in Skandinavien oder Nordamerika, ist das natürlich gar nichts: wir im Kap kennen ja nicht einmal Frost und die Tage, an denen die Sonne scheint überwiegen immer. Viele Kapstädter ziehen die Wintermonate sogar vor: es ist viel öfter windstill und nicht so voll.